Dülmener Jäger bauen 50 Insektenhotels für Grundschulen

Erstellt von Willibald Scheda |

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat der Hegering Dülmen mit seinen Mitgliedern insgesamt 50 Insektenhotels aus Lärchenholz gebaut. Diese sollen nun zum Start des Schuljahres an einige der Grundschulen in Dülmen ausgehändigt werden. Die Grundschüler sollen diese dann im Zuge eines Projektes befüllen und auf den Schulhöfen aufstellen. Dabei sollen sie gleichzeitig etwas über Insekten und deren Schutz lernen. Vor allem in bebauten Gebieten ist es wichtig Rückzugsorte und Hilfen für die Tierwelt zu schaffen. Zwischen Asphalt und Beton benötigen Insekten solche Hilfen.

 

Die Aktion wurde von den Jungen Jägern des Hegerings ins Leben gerufen. Nachdem 2019 insgesamt 400 Nistkästen für Singvögel unter die Dülmener Bürger gebracht haben, wollten die Jungen Jäger in diesem Jahr etwas für Schutz der Insekten schaffen. Als Jäger und Naturschützer ist es uns wichtig zu zeigen, dass wir uns nicht nur um das jagdbare Wild, sondern um alle Tiere kümmern wollen. Die Aktion soll laut auch nicht die letzte bleiben. So seien weitere Ideen und Konzepte schon in der Planung und man freue sich in den nächsten Jahren auch außerhalb der Jagdreviere weiterhin einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leisten zu können.

 

Die Stadt Dülmen übernimmt bei der Aktion die Absprache mit den Schulen über den Verteilschlüssel, die Auslieferung durch den Hegering soll dann in den nächsten Wochen folgen. Unterstützt wurde die Aktion vom Holzzentrum Mesem durch einen Preisnachlass für das benötigte Holz und der Stadt Dülmen über Fördergelder für Ehrenamt.

 

 

Zurück